Allgemein

Was mache ich, wenn die Konfigurationsseite meines Routers nicht angezeigt wird?

Bevor Sie die nachfolgenden Lösungsansätze durchführen, bitten wir Sie um Durchführung und Prüfung einiger erster Punkte:

  • Bitte nehmen Sie Ihr Endgerät für ca. eine Minute vom Strom und schalten Sie es danach wieder ein.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Adresse, um das Routermenü aufzurufen, in die Adresszeile des Browsers und nicht in Suchfelder eintragen.
  • Vergewissern Sie sich auch, dass die Verkabelung korrekt vorgenommen wurde bzw. dass eine WLAN-Verbindung zwischen dem PC und dem Router besteht.
  • Das Konfigurationsmenü Ihres Routers öffnen Sie über "https://speedport.ip" oder "https://192.168.2.1". Sofern Sie einen Router für einen Tarif Call & Surf Comfort via Funk nutzen, lautet die IP-Adresse "https://192.168.1.1".

Falls daraufhin der Konfigurationsassistent Ihres Routers nicht erscheint, kann dies verschiedene Ursachen haben. Bitte prüfen Sie, ob eine der hier aufgeführten Möglichkeiten zutrifft:

1. Downloadmanager des T-Online Browsers
Falls sich beim Versuch, die Konfigurationsseite aufzurufen, der Downloadmanager des T-Online Browsers öffnet, schließen Sie bitte den T-Online Browser und versuchen Sie, die Konfigurationsseite mit dem Internet Explorer aufzurufen.

2. Browser muss im Onlinemodus sein
Im Internet Explorer gehen Sie bitte in der Menüleiste auf "Datei". Die Auswahl "Offlinebetrieb" darf nicht markiert sein.

3. Automatischer Aufbau einer DFÜ-Verbindung bzw. Proxy und automatisches Konfigurationsskript sind aktiviert

a) Automatischen Aufbau einer DFÜ-Verbindung nicht erlauben:
Klicken Sie in Windows auf "Start / (Einstellungen) / Systemsteuerung / Internetoptionen" und wechseln Sie auf den Reiter "Verbindungen". Markieren Sie dort das Optionsfeld "Keine Verbindung wählen".

b) Proxy und automatisches Konfigurationsskript ausschalten:
Im Browser darf kein Proxy konfiguriert sein und es darf kein automatisches Konfigurationsskript verwendet werden. Bleiben Sie zunächst im Reiter "Verbindungen" der Internetoptionen (vgl. Punkt a). Klicken Sie dort unter "LAN-Einstellungen" auf <Einstellungen> und entfernen Sie alle Haken.


4. Popups
Überprüfen Sie, ob Ihr Browser die Anzeige so genannter Popups (Popup-Fenster) zulässt.

Bei Nutzung des Internet Explorers 6 oder des T-Online Browsers klicken Sie in Windows auf "Start / (Einstellungen) / Systemsteuerung / Internetoptionen". Wechseln Sie auf den Reiter "Sicherheit" und klicken Sie auf <Standardstufe>.

Unter Windows XP mit Service Pack 2 müssen Sie zusätzlich in den Internetoptionen unter dem Reiter "Datenschutz" das Auswahlkästchen "Popups blocken" deaktivieren.

Sofern Sie eine Firewall mit einem Werbeblocker installiert haben, schalten Sie auch hier diese Funktion vorübergehend ab. Als Nutzer des Sicherheitspakets oder einer Einzelversion öffnen Sie bitte das Norton-Menü, z. B. mit einem Doppelklick auf das Symbol in der Taskleiste und deaktivieren Sie den Werbeblocker und die Popup-Blockierung.

Wenn Sie die Google-Toolbar verwenden, deaktivieren Sie bitte den dort enthaltenen Popupblocker.

Falls Sie Firefox als Browser verwenden, gehen Sie folgendermaßen vor, um Popups zuzulassen:

  • Öffnen Sie den Firefox Browser.
  • Wählen Sie den Menübefehl "Extras / Einstellungen".

  • Wählen Sie den Bereich "Inhalt" und entfernen Sie das Häkchen bei "Pop-up-Fenster blockieren".

5. JavaScript
Die Ausführung von JavaScript muss im Browser aktiviert sein.

Internet Explorer 6.x:

  • Klicken Sie in Windows auf "Start / (Einstellungen) / Systemsteuerung / Internetoptionen" und wechseln Sie auf den Reiter "Sicherheit". Klicken Sie hier auf <Standardstufe>.

Firefox:

  • Öffnen Sie Ihren Firefox Browser.
  • Wählen Sie in der Menüleiste den Punkt "Extras" und klicken Sie dann auf "Add-ons".
  • Im linken Bildschirmbereich klicken Sie auf "Plugins".
  • Wählen Sie dann bei dem Punkt Java (TM) Platform in dem Dropdown-Menü "Nachfragen, ob aktiviert werden soll".


Aktivieren von Java bei Bedarf


6. Konfiguration der Netzwerkkarte

a) Netzwerkkarte:
Überprüfen Sie, ob die Netzwerkkarte unter Windows XP aktiviert ist. Klicken Sie hierfür in Windows auf "Start / (Einstellungen) / Netzwerkverbindungen". Klicken Sie die für DSL genutzte LAN-Verbindung mit der rechten Maustaste an. Ist die Netzwerkkarte aktiv, muss der oberste Eintrag im Menü "deaktivieren" lauten. Klicken Sie anderenfalls auf "aktivieren".


b) TCP/IP-Einstellungen:

Klicken Sie in Windows auf "Start / (Einstellungen) / Netzwerkverbindungen" und klicken Sie die LAN-Verbindung mit der rechten Maustaste an. Wählen Sie das Menü "Eigenschaften". Markieren Sie nun den Eintrag "Internetprotokoll (TCP/IP)" und klicken Sie noch einmal auf <Eigenschaften>. Die Optionsfelder "IP-Adresse automatisch beziehen" und "DNS-Serveradresse automatisch beziehen" müssen aktiviert sein.


7. 192.168.2.1 als lokale Adresse eintragen
Klicken Sie in Windows auf "Start / (Einstellungen) / Systemsteuerung / Internetoptionen" und wechseln Sie auf den Reiter "Sicherheit". Markieren Sie "Lokales Intranet" und klicken Sie auf <Sites> und im Folgefenster auf <Erweitert>. Tragen Sie im Feld "Diese Websites zur Zone hinzufügen" die IP-Adresse "192.168.2.1" ein. Klicken Sie dann auf <Hinzufügen> und deaktivieren Sie das Auswahlkästchen "Für Sites dieser Zone ist eine Serverüberprüfung (https:) erforderlich".


8. Konfigurationsfenster nicht als Popup aufrufen
Bei einigen Routern lässt sich das Popup-Fenster umgehen. Bei einigen Modellen wie z. B. T-Sinus 154/T-Sinus 1054 und Speedport 500V/Speedport W 500V können Sie zum Aufruf des Router-Konfigurationsfensters statt "192.168.2.1" die Adresse "http://192.168.2.1/top_start_passwort.htm" eingeben. Die Seite öffnet sich dann nicht als Popup. Wenn Sie eine Eumex 300 IP besitzen, dann geben Sie bitte folgendes ein: "http://eumex.ip/html/top_start_passwort.htm".

Sollten alle diese Informationen nicht zum Erfolg führen, haben Sie noch die Möglichkeit, Ihr Endgerät auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Diskutieren Sie mit anderen Kunden in der Telekom hilft Community.
Oder nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf.
Wie hilfreich ist diese Antwort für Sie?
(1 Stern = nicht hilfreich ... 5 Sterne = sehr hilfreich)
Vergeben Sie 1 bis 5 Sterne:
Haben Sie Verbesserungs­vorschläge zu dieser Seite?
(Bitte keine persönlichen Daten oder Fragen eingeben. Ihr Text wird nicht beantwortet und nicht veröffentlicht.)
Bitte maximal 500 Zeichen eingeben