Norton 360 installieren und aktivieren

Installieren und aktivieren Sie Norton 360™ mit Hilfe der Datei, die Sie während des Anmeldevorgangs heruntergeladen haben. Sollten Sie die Datei noch nicht heruntergeladen haben, dann führen Sie den Download jetzt über www.telekom.de/sicherheitspaket/download durch.

Wie Sie Norton 360 installieren, zeigt Ihnen unsere Kollegin Maria in unserem Hilfe Video.

So installieren und aktivieren Sie Norton 360 Schritt für Schritt:


1. Schließen aller geöffneten Programme

Schließen Sie alle geöffneten Programme (z. B. Word oder PowerPoint). Klicken Sie hierzu auf das Kreuz in der rechten oberen Ecke des Programm-Fensters.


2. Deinstallieren vorhandener Sicherheitsprogramme

Deinstallieren Sie aus technischen Gründen bereits vorhandene Virenschutz- oder Firewall-Programme auf Ihrem Computer und deaktivieren Sie andere Systemüberwachungsprogramme. Ansonsten können irreparable Schäden entstehen.


3. Installation und Lizenzvereinbarung

Starten Sie die Installation der Software durch einen Doppelklick auf die heruntergeladene Installationsdatei.

Installieren und Aktivieren

Im ersten Schritt haben Sie die Möglichkeit, die Lizenzvereinbarung zu lesen. Dazu klicken Sie auf "Norton-Lizenzvereinbarung". Wenn Sie auf die Schaltfläche <Zustimmen & installieren> klicken, stimmen Sie dieser Benutzerlizenzvereinbarung zu.

Außerdem können Sie in diesem Fenster auswählen, ob Sie an der Norton Community Watch teilnehmen möchten. Dadurch kann der Online-Schutz anwenderspezifisch verbessert werden. Wir empfehlen, das Häkchen für diese Option beizubehalten.

Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Symantec erfahren Sie durch Klicken auf "Datenschutz".

Wenn Sie auf <Zustimmen & installieren> geklickt haben, wird Norton 360 automatisch auf Ihrem Rechner installiert. Dieser Vorgang kann einen Moment dauern. Bitte haben Sie etwas Geduld.


4. Softwareaktivierung

Softwareaktivierung

Klicken Sie hier auf "Durchsuchen". Norton 360 wird nun versuchen, den Aktivierungsstatus automatisch zu erkennen. Falls Sie von einer vorherigen Version von Norton 360 aktualisieren, brauchen Sie Ihre Software nicht erneut zu aktivieren.

Softwareaktivierung

Wenn Sie die Software das erste Mal installieren, folgt nun eine Warnmeldung mit der Bitte, die Software zu aktivieren. Klicken Sie hierzu im folgenden Fenster auf <Jetzt aktivieren>.

Softwareaktivierung

Der Status der Aktivierung wird nun online abgefragt. Sollte eine Neuaktivierung notwendig sein, öffnet sich automatisch ein Browserfenster mit der Login-Seite der Telekom.

Softwareaktivierung

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein und klicken Sie auf <Login>.

Softwareaktivierung

Tragen Sie hier einen Namen für den Computer ein, für den Sie die Software aktivieren möchten. Sie können die Vorgabe "Mein Computer" übernehmen, indem Sie auf <Aktivieren> klicken.

Hinweis: Wenn Sie das Sicherheitspaket Komplett auf mehreren Endgeräten nutzen, empfehlen wir Ihnen, für jedes Endgerät einen spezifischen Namen zu wählen (z. B. "Arbeitsplatz 1", "PC Empfang" oder "PC von Mustermann"). Dieser Name soll Ihnen später dabei helfen, sich an die Zuweisung zu einem bestimmten Endgerät zu erinnern (z. B. bei erneuter Aktivierung der Software auf einem anderen Endgerät).

Softwareaktivierung

Sie können nun die Aktivierung beenden, indem Sie das Browserfenster schließen.

Dienst aktiviert


5. Norton auf dem neuesten Stand: das LiveUpdate

Nach einem Neustart ist die Installation von Norton 360 abgeschlossen. Solange jedoch noch keine Programmaktualisierung (LiveUpdate) und keine Viren- und Spyware-Prüfung stattgefunden hat, kann Ihr Rechner nicht als tatsächlich sicher eingestuft werden.

Um das LiveUpdate auszuführen, stellen Sie sicher, dass Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist. Klicken Sie anschließend im Fenster von Norton 360 im linken Bereich auf "Sicherheit" und danach auf "LiveUpdate ausführen". Die Software sucht nun nach den aktuellsten Informationen zu den neuesten Bedrohungen aus dem Internet. Das kann – je nach Leistungsfähigkeit Ihres PCs und Ihrer Internetverbindung – einige Minuten dauern. Bitte haben Sie ein wenig Geduld, bis sämtliche Programmaktualisierungen der Sicherheitssoftware abgeschlossen sind.


6. Der Sicherheitsstatus Ihres Computers

Über den aktuellen Sicherheitsstatus Ihres Computers werden Sie im Hauptfenster von Norton 360 informiert. Dort erhalten Sie einen Überblick über den von Norton 360 erfassten Sicherheitsstatus Ihres Computers. Falls der Status "Gefährdet" angezeigt wird, sollten die Probleme mit einem Klick auf <Jetzt beheben> beseitigt werden.

Norton 360 Hauptfenster

Norton 360 ist nun einsatzbereit.


7. Schnellscan ausführen

Um sicherzustellen, dass Ihr PC nicht durch ältere Viren verseucht ist, sollten Sie nach der Installation von Norton 360 einen Schnellscan durchführen. Diesen starten Sie, indem Sie im Hauptprogrammfenster zunächst die Funktion <Sicherheit> auswählen und anschließend <Scans durchführen> ausführen.

Norton 360 Sicherheit

In dem nun erscheinenden Fenster wählen Sie "Schnellscan" aus. Klicken Sie auf "Ausführen".

Schnellscan

Norton 360 überprüft jetzt Ihren Rechner auf eventuell vorhandene Viren.

Anschließend erhalten Sie eine Übersicht, aus der hervorgeht, wie viele Elemente überprüft wurden und ob dabei Sicherheitsrisiken auf Ihrem Computer entdeckt worden sind.

Hinweis: Die Prüfung kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir empfehlen Ihnen, die Prüfung komplett durchzuführen, da sonst der Status nicht auf "OK" bzw. Grün gesetzt werden kann.

Sie haben die Option, durch einen Klick auf den entsprechenden Button die Prüfung Ihres Computers anzuhalten. Wir empfehlen jedoch eine vollständige Überprüfung.

Schnellscan abgeschlossen

Sie erhalten einen Hinweis, sobald die Überprüfung abgeschlossen ist. Klicken Sie auf <Schließen>, um die Schnellprüfung zu beenden.

Hinweis: Sollte Norton 360 eine Gefährdung Ihres Rechners entdeckt haben, die ein komplexeres Eingreifen erfordert, wird Ihnen von der Sicherheitssoftware gezielt erläutert, wie weiter zu verfahren ist.

Diskutieren Sie mit anderen Kunden im Service-Forum zu diesem Thema.
Oder nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf.
Wie hilfreich ist diese Antwort für Sie?
(1 Stern = nicht hilfreich ... 5 Sterne = sehr hilfreich)
Vergeben Sie 1 bis 5 Sterne:
Haben Sie Verbesserungs­vorschläge zu dieser Seite?
(Bitte keine persönlichen Daten oder Fragen eingeben. Ihr Text wird nicht beantwortet und nicht veröffentlicht.)
Bitte maximal 500 Zeichen eingeben