Die anhaltenden Gewitter und Starkregen der letzten Tage haben auch bei uns zu Störungen geführt. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Störungsbehebung. Aktuell kann es leider bei der Annahme und Bearbeitung von Störungen zu Verzögerungen kommen.

Wir bitten Sie um Geduld und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.

Und Sie können uns helfen, damit wir schnell alle Störungen beheben können. Wie? Rufen Sie bitte nicht zu schon eingestellten Störungen an. Vielen Dank – Sie erleichtern uns dadurch die Arbeit.

Ihre Telekom
Schon statistisch entstehen die häufigsten Schäden bei Elektrogeräten durch Überspannung. Besonders verheerend sind daher Blitzeinschläge. Nicht nur bei einem direkten Einschlag, auch Blitzeinschläge in der weiteren Umgebung führen mitunter über die öffentlichen Leitungen zu Spannungsschwankungen. Davon können Strom- und Telefonnetz, Netzwerkanschlüsse sowie die zugehörigen Geräte betroffen sein.

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt – so sind Sie abgesichert

Sicher ist sicher: Schützen Sie auf ganz einfache Art Ihre Geräte wie Telefon, Fax, PC und Router sowie Ihre LAN-Netze dahinter: Trennen Sie bei Gewitter stets die Verbindungen zum DSL-Anschluss, zum Telekommunikations- und Stromnetz. Ziehen Sie dafür sämtliche Strom-, Internet- und Telefonstecker (TAE-Stecker). Denn Geräte mit Verbindung zu Internet und Stromnetz sind doppelt gefährdet. Ist das Gewitter vorbei, stellen Sie die Verbindungen wieder her.


Einfaches Zubehör, mehr Schutz

Mit einer gemeinsamen Steckerleiste für alle Stromanschlüsse ist das Risiko mit einem Handgriff ausgeschaltet. Mit weiteren handelsüblichen Lösungen wie einer TAE- oder Steckdose mit integriertem Überspannungsschutz für Telekommunikationsgeräte sind Sie zusätzlich jederzeit gut abgesichert.


Störung durch Blitzschlag – der Technische Service hilft!

Unser Technischer Service sorgt schnell und günstig für die Instandsetzung beschädigter Leitungen und Geräte. Bei Bedarf bescheinigt der Technische Service auch die Blitzschäden für die Versicherung; dies ist kostenpflichtig, da die Geräte im Prüflabor untersucht werden müssen.

Zunächst können Sie hier mit wenigen Klicks Ihren Blitzschaden online melden.
ISDN-NTBA vom Netz trennen
Sie nutzen den Anschlusstyp Universal (ISDN)? Um Schäden durch Überspannung zu vermeiden, trennen Sie bei Gewitter einfach den sogenannten ISDN-NTBA vom Strom- und Telefonnetz.

Der ISDN-NTBA ist ein eigenständiges Gerät, das zur Anschaltung Ihrer Geräte an den Anschlusstyp Universal (ISDN) dient. Er benötigt keinen Stromanschluss, wenn die angeschlossenen Geräte bereits eine eigene Stromversorgung haben.




Anschluss ans Stromnetz oft unnötig

Gerade Telefone besitzen häufig einen eigenen Stromanschluss oder werden über eine Telefonanlage mit eigenem Netzteil betrieben. In diesen Fällen müssen Sie den ISDN-NTBA grundsätzlich nicht ans Stromnetz anschließen. Sie schützen damit nicht nur Ihren ISDN-NTBA vor Überspannungen, sondern sparen gleichzeitig noch Strom.

Achtung: Besitzen die angeschlossenen Geräte jedoch keinen eigenen Netzstecker, kann das Unterbrechen der Stromversorgung des ISDN-NTBA zu Verbindungsstörungen führen.