Sicherheit im Netz

Aktuelle Sicherheitsmeldungen & Ratgeber

Sicherheit im Netz
Bot-Netze: ferngesteuerte Gefahr durch vernetzte Computer
Bot-Netze sind Netzwerke aus Computern, die mit einer Schadsoftware infiziert und darüber zusammengeschaltet sind. Sie fungieren als infrastrukturelle Grundlage von Internetkriminalität und sind eine der größten illegalen Einnahmequellen im Internet. Ist Ihr Rechner Teil eines Bot-Netzes, wird er für Sie unbemerkt von Online-Kriminellen als Tatwerkzeug missbraucht.

Die Zahl solcher Bots (von engl. robot, d. h. "Roboter") belief sich 2010 in Deutschland auf rund eine halbe Million. Weltweit kam es schon zu Verbünden dieser Art mit bis zu 30 Millionen betroffenen Computern. Kriminelle nutzen für ihre Akivitäten also täglich tausende fremde Rechner, mit denen sie weitere angreifen und infizieren. So können die Täter mit diesen PCs beispielsweise Spam verschicken oder Webserver lahmlegen oder Online-Betrug im großen Stil begehen – all das ohne Wissen der rechtmäßigen Computerbesitzer.

Auch die Festplatteninhalte der befallenen Rechner sind in Gefahr: Bots können über trojanerähnliche Funktionen verfügen und sensible Daten ausspähen – ganz nach dem Willen des Täters, der die infizierten Computer nach Belieben kontrolliert.

Die Telekom unterstützt die Initiative www.botfrei.de. Mit diesem Anti-Botnet-Beratungszentrum soll die Zahl der durch ein Bot-Netz missbrauchten Computer deutlich verringert und so den Cyber-Kriminellen die Grundlage Ihrer schädlichen Aktivitäten entzogen werden.

Das Anti-Botnet-Beratungszentrum hilft Ihnen dabei, Ihren Computer von Schadprogrammen zu befreien, die sich mit einem Bot-Netz verbinden. Unter www.botfrei.de finden Sie in den Rubriken Informieren, Säubern und Vorbeugen alle Informationen, die Sie brauchen, um Ihren Computer dauerhaft gegen Schadprogramme zu sichern.

Nächstes Thema: